(Echo | Lot)
Worum geht es?

Manchmal verbindet man mit einem bestimmten Ort in seiner Stadt ein Erlebnis,
eine Erinnerung, einen besonderen Moment im Leben oder einfach nur die besondere
Schönheit des Ortes. Manchmal muss man einen solchen Ort auch erst finden,
an dem man sich wohlfühlt oder der einen durch seine Widersprüchlichkeit inspiriert.
Ein solcher besonderer Ort ist mehr als nur ein Koordinatenpunkt auf einer Karte.
Er hat eine Atmosphäre, eine Geschichte, einen Geruch, eine ganz besondere Haptik.

Wir möchten Sie einladen, gemeinsam mit einer Gruppe von Menschen mit (und ohne)
Sehbehinderung ihre Orte in der Stadt Chemnitz (neu) zu finden und mit den anderen zu teilen.

Ziel des Projekts ist es, aus der Untersuchung dieser Orte sowohl Skulpturen als auch bewegte theatrale Aktionen zu entwickeln.

Die künstlerischen Ergebnisse werden Teil des 875-jährigen Stadtjubiliäums der Stadt
Chemnitz sein. Als ExpertInnen des Wahrnehmens von Dingen, die sich der Sichtbarkeit
entziehen, möchten wir Sie eingeladen, sich an diesem Projekt zu beteiligen.
Vorrausetzung ist die Lust sich mit künstlerischen Formen wie Skulptur und mit Bewegung/Theater auseinandersetzen zu wollen, begleitet von einem professionellen KünstlerInnenteam. Vorefahrungen sind nicht erforderlich!